IMG_20190323_125843731_HDR~2 (2).jpgRaffael Bono.jpgSalah Affani.jpgSascha Sandfort.jpgIMG_20190323_121258154_HDR (2).jpg MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nächstes Spiel:
Es wurde keine Begegnung gefunden.
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
Handicap-Niederrheinliga, 5. Spieltag01.05.2019
Fußball von Dirk Ströter
Caritas Kickers erkämpften Sieg gegen Concordia Goch II

In der Handicap-Niederrheinliga bleiben die MSV Moers Caritas Kickers in der Erfolgsspur. Gegen Concordia Goch II gelang im heimischen Rheinpreussenstadion ein 3:1, mit dem die Tabellenspitze am fünften Spieltag weiter ausgebaut wurde.
Doch dieser Sieg mußte schwer erkämpft werden. Und war mit einer neuen Erfahrung für das Meerbecker Team verbunden: zum ersten Mal in dieser Saison lief man einem Rückstand hinterher. Aber die Caritas Kickers zeigten überzeugend, dass sie auch damit umgehen können.
Concordia Goch II nutzte direkt zu Beginn der Partie eine Unaufmerksamkeit in der Meerbecker Abwehr und ließ Torfrau Simone Ohlig alt aussehen: 0:1 lag der Gastgeber erstmalig zurück. Das war eine faustdicke Überraschung! „Der Gocher Stürmer war plötzlich frei vor mir und da gab es nichts mehr zu halten,“ sagte die ansonsten fast unüberwindbare Keeperin. Es sollte ihr einziger Gegentreffer an diesem Tag bleiben. Denn nun drehte der MSV auf. Immer öfter kam das Team von Kapitän Dennis Wiedemann vor das Gocher Tor – und immer gefärhlicher wurde es. Wiedemann, Harun Hayirli und Tim Kuta hatten die Abwehr nun im Griff und konnten über Sascha Sandfort und Raffael Bono immer wieder die Moerser Sturmspitzen in Szene setzen. Doch sowohl Yannic Hildebrand, als auch Mathias Schwarz brachten das Leder trotz bester Chancen nicht im Gehäuse unter. Erst eine Staffete über Dennis Kadenbach und Bono führte zum verdienten Ausgleich: der Ball kam zu Salah Affani und der konnte endlich einnetzen. Alle atmeten erleichtert auf!
Mit dem 1:1 ging es in die Pause.
Das Trainer-Duo Dirk Ströter und Michael Lehmkuhl brachte zur zweiten Halbzeit Tom Schulte, Renato Bono und Tim Kuta – so wurde der Druck auf das Gocher Tor noch erhöht. Die wußten sich ihrer Haut zu wehren, verteidigten tapfer und fuhren immer wieder schnelle Konter, die jedoch in der stabilen Meerbecker Abwehr hängen blieben. Die Zeit lief den Caritas Kickers so langsam davon. Erst als Spielmacher Raffael Bono noch offensiver agierte, brach der Gocher Wiederstand kurz vor Schluß zusammen. Bono selbst markierte die 2:1-Führung nach schöner Einzelleistung. Nur wenig später legte er auf für Salah Affani, dessen Zuspiel auf den langen Pfosten landete: der pfeilschnelle Dennis Kadenbach hielt im richtigen Moment den Fuß hin, es stand 3:1 und das Spiel war aus.
„Das war heute ein unerwartetes Geduldsspiel. Aber wir haben die Ruhe behalten und die Trainer vertrauten uns,“ sagte Torschütze Kadenbach. „Der Sieg für uns geht voll in Ordnung und hört sich nur knapp an. Wir waren echt stark.“
Nun geht es mit einer komfortabelen Tabellenführung zum Auswärtsspiel nach Wesel. Die hatten den Caritas Kickers an der Barbarastraße ein 2:2 abgetrotzt. Das dürfte eine gute Motivation für den berüchtigten Meerbecker Torhunger sein.


MSV Moers Caritas Kickers - Concordia Goch II 3:1 (1:1)


MSV Moers Caritas Kickers: Simone Ohlig – Dennis Wiedemann, Tim Kuta, Harun Hayirli, Renato Bono – Sascha Sandfort, Raffael Bono, Salah Affani, Timo Skalitzki, Dennis Kadenbach – Yannic Hildebrand, Mathias Schwarz, Tom Schulte


Text und Foto: Dirk Ströter

IMG_20190323_125843731_HDR~2 (2).jpg
Raffael Bono.jpg
Salah Affani.jpg
Sascha Sandfort.jpg
IMG_20190323_121258154_HDR (2).jpg
IMG_20190323_125843731_HDR~2 (2).jpg
Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
2. Moerser Sporttag
Tennis
Tennis für Jedermann
Fitnessangebote
Die Stolperer - Lauftreff in Moers
Impressum & Datenschutz
Copyright © 2019 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.