Turnier Oppum.jpg MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nächstes Spiel:
Es wurde keine Begegnung gefunden.
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
Turniersieg in Oppum11.05.2018
Verein von Bastian Hohmann
MSV Moers Caritas Kickers gewinnen Turnier in Oppum

Moerser Fußballer mit einer geistigen Behinderung siegen in allen acht Spielen und sind nun klarer Tabellenführer in der Inklusionsliga des FVN.

Die starke Frühform der MSV Moers Caritas Kickers hält an: auch das Turnier beim SV Oppum konnte gewonnen werden – alle acht Spiele! Damit weisen die Moerser Fußballer eine glänzende Bilanz auf. Denn bei insgesamt vier Turnierteilnahmen seit Jahresbeginn, sprang drei Mal der erste Platz und einmal der zweite Platz heraus. Da würde sogar Jogi Löw neidisch werden.
Auf Einladung des SV Oppum reisten die Caritas Kickers nach Krefeld zum 1. Spieltag der Inklusionsliga des Fussballverbandes Niederrhein. Hier fanden sie hervorragende Platzverhältnisse und strahlendes Frühlingswetter vor: beste Rahmenbedingungen für einen gelungenen Fussballtag.
Der begann für das Moerser Team um die Trainer Dirk Ströter und Pascal Schulte allerdings etwas holprig: im ersten Spiel des Tages gegen Büngern Technik I aus Bocholt lief das Spiel zwar immer nur in eine Richtung, nämlich auf das Bocholter Tor. Aber es dauerte bis zur letzten Minute, bis der Ball endlich im Netz zappelte. Spielmacher Raffael Bono hatte sich unwiderstehlich über links durchgedribbelt und setzte den Ball aus spitzen Winkel in die Maschen: Endstand 1:0. Die Moerser Auswahl setzte sich in Krefeld aus einem Mix von erster und zweiter Mannschaft zusammen – so fehlte es zu Beginn des Turniers noch an Abstimmung.
Auch im zweiten Spiel taten sich die Caritas Kickers zunächst schwer. Durch einen schönen Konter ging Alemannia Pfalzdorf sogar mit 0:1 in Führung. Es sollte der einzige Gegentreffer für Torhüter Georg Breumann bei diesem Turnier bleiben. Denn als wäre dies ein Weckruf für die Moerser Auswahl gewesen, erzielte bereits wenige Minuten später Salah Affani den Ausgleich und Raffael Bono machte den 2:1-Sieg für den MSV klar. Nun war endgültig der Knoten geplatzt: BV Westhoven wurde mit 2:0 besiegt (Torschützen: Gunnar Niehaus, Raffael Bono) und der SV Laar mit 4:0 (Yannic Hildebrand, Tim Kuta, Benjamin Holstein, Raffael Bono). Garant für die Erfolge war die Meerbecker Abwehr, die keine einzige Chance mehr zuließ. Torwart Georg Breumann verbrachte in der Folge einen ruhigen Nachmittag. „Die Jungs vor mir machten heute einen klasse Job - so hab ich's gerne. Und vorne geht der Ball endlich mal rein“, meinte der Keeper. Er sprach hier die nicht immer gute Chancenverwertung der Vergangenheit an. In Krefeld wurden die Chancen jedoch konsequent genutzt: gegen Concordia Goch brachten die Treffer von Benjamin Holstein und Salah Affani den 2:0-Sieg. Auch Gastgeber SV Oppum mußte sich mit 4:0 geschlagen geben (Salah Affani, Benjamin Holstein und 2x Raffael Bono).
Im Spiel gegen die Gymnastikschule Wesel wurde es erwartungsgemäß noch einmal eng. Beide Teams haben schon oft gegeneinander gespielt und kennen sich gut. Spieler und Trainer pflegen einen respektvollen und freundschaftlichen Umgang. Dennoch wurde es kein Freundschaftsspiel: die Caritas Kickers waren klar spielbestimmend und hatten mit Raffael Bono den Spieler des Tages in ihren Reihen: er machte dann auch das entscheidende Tor zum verdienten 1:0-Sieg für die Meerbecker. „Heute paßte einfach alles bei uns zusammen. Ich bin sehr stolz, dass wir alle Spiele gewonnen haben. Das war hochverdient“, sagte der Spielmacher. Denn auch die letzte Begegnung des Tages wurde gegen Büngern Technik II mit 5:0 gewonnen (Torschützen: Yannic Hildebrand, 2x Gunnar Niehaus, Salah Affani, Raffael Bono), obwohl der MSV freiwillig in deutlicher Unterzahl spielte.
Somit sind die MSV Moers Caritas Kickers nach dem ersten Spieltag deutlicher Tabellenführer der Inklusionsliga mit der Maximalausbeute von 24 Punkten. Beim 2. Spieltag in Bocholt hoffen die Moerser Fußballer Ende Juni auf ein ähnlich gutes Abschneiden. Vorher geht es für die zweite Mannschaft noch nach Kiel: bei den Special Olympics National Games treffen sich für fünf Tage knapp 80 Teams aus ganz Deutschland, um ein großartiges olympisches Sportevent zu erleben.

Die Inklusionsliga des FVN wird in drei Spieltagen ausgetragen. Jeder Spieltag ist ein Turnier im Jeder-gegen-jeden-Modus. Ein Spiel dauert fünfzehn Minuten und findet auf Kleinfeld statt: sechs Feldspieler plus Torhüter treten gegeneinander an. Fairplay und Spaß stehen im Vordergrund: führt ein Team mit drei Toren, nimmt der Trainer einen Spieler oder mehr vom Feld, um möglichst wieder ein spielerisches Gleichgewicht herzustellen und den Gegner nicht zu deklassieren.

Text: Dirk Ströter, Foto: Rolf Mätzkow

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Tennis
Tennis für Jedermann
Fitnessangebote
Die Stolperer - Lauftreff in Moers
Impressum & Datenschutz
Copyright © 2018 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.