20170311_152938.jpg20170311_153051.jpg20170311_153247.jpg MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nächstes Spiel:
Es wurde keine Begegnung gefunden.
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
Volksbank-Cup in Rees13.04.2017
Fußball von Bastian Hohmann
20170311_152938.jpg
MSV Moers Caritas Kickers mit schönstem Tor des Turniers

Beim Volksbank-Cup in Rees sahen die Zuschauer spannende Spiele und viele Sieger. Zwei Spieler der Caritas Kickers gewinnen Auszeichnung.

In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Rees hat die Behindertensportabteilung des SV Rees auch dieses Jahr wieder zum Hallenfußball-Turnier eingeladen. Da die eigentliche Spielstätte der Reeser derzeit modernisiert wird, fand das Turnier zum ersten Mal in der Soccerhalle des Sport- und Freizeitcenter Rees statt.
Gekommen waren die Teams von Vitree Kampen (erste und zweite Mannschaft) und Liemers Didam aus den Niederlanden, die Sportfreunde aus Bottrop, die Lebenshilfe Mannschaften aus Bochum, Bocholt und Borken, sowie die erste Mannschaft der MSV Moers Caritas Kickers.
Die Gastgeber hatten ihren großen Kader auf drei Mannschaften verteilt, so dass man in zwei Gruppen, geordnet nach Spielstärke und mit insgesamt elf Teams um die begehrten Pokale spielte.
„Der sportliche Wettstreit ist den Kollegen aus Rees hier weniger wichtig. Ähnlich wie bei unserem Caritas Cup, legt man hier größten Wert auf Respekt und ein freundschaftliches Miteinander. Der Spaß am Sport steht für alle im Mittelpunkt. Einer von vielen Gründen warum wir jedes Jahr gerne wieder hierher kommen“, weiß Kapitän Dennis Wiedemann um die Philosophie des Turniers.
Dass Spieler und Fans dieses Konzept verinnerlicht haben, sah man schon kurz nach Beginn des Turniers. Im ersten Gruppenspiel der Caritas Kickers verletzte sich eine Spielerin der Mannschaft aus Kampen ohne jede Fremdeinwirkung schwer.
Ein bitterer Rückschlag für die niederländische Delegation. Doch auch wenn das Turnier für über eine Stunde unterbrochen werden musste, so sah man niemanden murren oder sich beschweren. Ganz im Gegenteil. Nachdem man den Spielern und Trainern aus Kampen sein Mitgefühl ausgesprochen und der verletzten Spielerin gute Genesung gewünscht hatte, hielten die Spieler mannschaftübergreifende Taktikbesprechungen ab, fachsimpelten gemeinsam über die Bundesliga, Champions League und die Lieblingsspieler von Ajax Amsterdam oder dem VFL Bochum.
Nach der Unterbrechung wurde dann aber auch wieder Fußball gespielt, fair um jeden Ball gekämpft, fröhlich kombiniert und viele schöne Tore bejubelt.
In Gruppe A zeigte der Gastgeber, dass er schon länger in der Soccerhalle trainiert. Auf dem für viele Fußballer ungewohnten Terrain zeigten die Spieler des SV Rees an diesem Tag die beste Spielanlage, gewannen alle ihre Spiele und damit das Turnier.
In Gruppe B setzte sich am Ende die Mannschaft der Lebenshilfe Bochum gegen die Konkurrenten durch und bejubelte den Erfolg des Teams.
Im Anschluss an das Turnier, spannenden Spielen mit viel Leidenschaft und sportlichen Höchstleistungen, wurden die Sportler in einer stimmungsvollen Atmosphäre geehrt.
„Die Pokalvergabe ist schon immer etwas ganz Besonderes!“, fand Mittelstürmer Alexander Noch in freudiger Erwartung der Siegerehrung, zumal er und seine Mannschaftskollegen sich über den 2. Platz freuen durften.
Zu den Ehrungen für die Platzierungen gab es noch Pokale für herausragendes Fairplay, den besten Spieler, den Torhüter des Turniers und das schönste Tor.
Freuen durften sich hier auch zwei Spieler der Caritas Kickers.
Patrick Zander wurde nach seinem akrobatischen Flugkopfballtreffer im letzten Spiel gegen die Lebenshilfe Bocholt mit dem Preis für das schönste Tor des Turniers ausgezeichnet.
„Das ist der Wahnsinn! Ich habe noch nie einen solchen Pokal gewonnen“, freute er sich nach den Feierlichkeiten überschwänglich. Etwas gelassener nahm die Auszeichnung seine Mannschaftskollegin und Torsteherin Simone Ohlig entgegen. Sie gewann bereits zum dritten Mal in Folge den Preis für die beste Torwartleistung des Turniers und machte damit ihren persönlichen Titelhattrick komplett.
Besonders erwähnenswert ist dies, da sie sie sich in der Hallensaison gerne mal zwischen die Pfosten stellt, während der Freiluftsaison aber meist in der Abwehr ihren Mann steht.
Diesen Umstand machte sich Trainer Michael Lehmkuhl vor dem Turnier zunutze.
„Wir können beide mehrere Positionen spielen. Das weiß der Trainer natürlich. Und da ich auch gerne Mal im Feld spiele, hat uns unser Trainer die Entscheidung vor dem Turnier selbst überlassen. Wir konnten selbst wählen, wer wo spielt. Scheinbar haben wir da alles richtig gemacht und so das Vertrauen unseres Trainers zurückgezahlt“, lachte die etatmäßige Nummer 1 Tim Kuta nach der Ehrung für seine Mannschaftskollegin.
„Natürlich freue ich mich über die Auszeichnungen für meine beiden Spieler. Meine Mannschaft hat heute ein super Turnier gespielt und jeder hat sein Bestes gegeben. Schön, dass die beiden dafür belohnt worden sind, aber eigentlich hätte heute jeder einzelne einen Pokal verdient gehabt“, gab der gut gelaunte Trainer später zu Protokoll.
In den nächsten Wochen werden die Spieler sich sicher noch das ein oder andere Mal an diesen Tag zurückerinnern, da sich die Hallensaison für die Moerser Fußballer nun unweigerlich dem Ende zuneigt. Während der nächsten Wochen steht vor allem die Vorbereitung auf die bevorstehende Ligarunde im Vordergrund. Die Grundlagen hierfür werden aber dem 29.März wieder unter freiem Himmel im Rheinpreußenstadion gelegt.
Am 29.04.2017 startet die zweite Mannschaft der Caritas Kickers dann in Borken in die neue Saison, während die Saison für die erste Mannschaft erst im Mai in Rees beginnt.

Text & Foto: Michael Lehmkuhl

20170311_153051.jpg
20170311_153247.jpg
20170311_152938.jpg
Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Tennis
Tennis für Jedermann
Fitnessangebote
Copyright © 2017 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.