IMG_0542.JPGIMG_0534.JPGIMG_0525.JPG MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nächstes Spiel:
Es wurde keine Begegnung gefunden.
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
Sahnetag für MSV Moers Handicap Sport13.03.2017
Verein von Bastian Hohmann
IMG_0542.JPG
Spielgemeinschaft von Caritas Kickers und Lebenshilfe Moers gewinnt Hallenturnier: fünf Siege in fünf Spielen beim Hallenturnier von Alemannia Pfalzdorf

Die geistig-behinderten Fußballer vom MSV Moers kamen beim Hallenturnier in Pfalzdorf/Goch zu einem furiosen Turniersieg: alle Spiele wurden überzeugend gewonnen und eine Tordifferenz von 17:3 spricht Bände. Die Abwehr stand sicher, die Stürmer wirbelten. Als Belohnung nahm das stolze Meerbeckerer Team den großen Wanderpokal mit nach Hause, auf dem nun bald auch sein Name eingraviert ist: MSV Moers.
In der modernen Sporthalle am Leegerweezerweg begann die Gruppenphase für die Moerser Spielgemeinschaft aus Caritas Kickers und Lebenshilfe Moers mit einem ungefährdeten 4:0 über Union Mülheim. Salah Affani, Patrick Zander und zweimal Niklas Wilczek machten den Eröffnungssieg für den MSV perfekt. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, doch beim Stande von 3:0 nahm das Trainer-Trio Dirk Ströter, Wolfgang Basner und Pascal Schulte wie gewohnt einen Spieler vom Platz. Aus Fairplay-Gründen verzichten die Meerbecker immer darauf, einem unterlegenen Gegner ein sportliches Desaster zu bereiten.

Auch Gastgeber Alemannia Pfalzdorf gelang im zweiten Spiel kein Schuß auf das Moerser Tor: Mannschaftskapitän Dennis Wiedemann ließ in der Abwehr nichts anbrennen und am Ende stand ein 3:0-Sieg (Tore: Simone Ohlig wunderbar per Kopf und zweimal Patrick Zander). „Wir sind hinten super eingespielt und können somit immer wieder auch Druck nach vorne machen. Damit waren wir heute unschlagbar“, sagte der Kapitän.
Um den Gruppensieg ging es dann schon im letzten Vorrundenspiel gegen Wesel-Lackhausen. Ein Spiel auf Augenhöhe, das der MSV Moers mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Hier gelang Georg Breumann das kurioseste Tor: der etatmäßige Torhüter der zweiten Mannschaft durfte in Pfalzdorf mal als Feldspieler ran und traf mit dem Schlußpfiff zum Endstand. Erst sah es so aus, als wolle Breumann in gewohnter Torwartmanier den Ball von der Linie kratzen doch mit viel „Bauchgefühl“ bugsierte er im Fallen den Ball ins gegnerische Netz. Ein nicht unbeträchlicher Bauchumfang kam ihm hier durchaus zu Gute. Die weitere Tore gelangen Salah Affani und erneut Niklas Wilczek. Der Spielmacher war in Pfalzdorf Dreh- und Angelpunkt des dominanten Spiels des MSV Moers. „Meine vier Treffer heute sind ein Verdienst der ganzen Mannschaft. Wir hatten alle einen echten Sahnetag. So ein Turnier gewinnt oder verliert immer das ganze Team“, sagte Wilczek bescheiden.
Das Halbfinale gegen das Integrationsteam Kleve wurde überraschend deutlich mit 5:1 entschieden (Salah Affani, Niklas Wilczek, Maximilian Veron, und zweimal Tim Kuta). So traf die Moerser Spielgemeinschaft im Finale wieder auf Wesel-Lackhausen.
Die hielten erneut gut dagegen, aber der MSV Moers gewann auch das Endspiel verdient mit 2:1 durch Tore von Tim Kuta und Salah Affani.
Der Gewinn des ansehliche Wanderpokals für den Turniersieg wurde ausgelassen gefeiert. Obendrauf gab es für alle teilnehmenden Spieler einen Turnbeutel gefüllt mit kleinen Überraschungen. Das und der sportliche Erfolg krönten einen tollen und fairen Fußballtag in freundschaftlicher Atmosphäre.

Text und Fotos: Dirk Ströter

IMG_0534.JPG
IMG_0525.JPG
IMG_0542.JPG
Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Fitnessangebote
Tennis für Jedermann
Tennis
Copyright © 2017 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.