MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nächstes Spiel:
Es wurde keine Begegnung gefunden.
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
Das Wunder von Münster29.08.2014
Fußball von Holger Klust
Auch die Erste wird Vizemeister!

Das Wunder von Münster

Die erste Mannschaft der MSV Moers Caritas Kickers schaffte am letzten Spieltag der BSNW Ligarunde 2014 ein kleines Fußballwunder… mit Fortuna an ihrer Seite erreichten die Moerser Fußballer zum siebten Mal in Folge die Qualifikation zur Landesmeisterschaft NRW. Für die Caritas Kickers ein sensationeller Erfolg. Nachdem sich letzte Woche bereits die zweite Mannschaft qualifizieren konnte, fahren nun beide Teams zur Endrunde.

Doch wie kam es zu diesem kleinen Fußballwunder? Die Ausgangslage war denkbar ungünstig, die Qualifikation nicht mehr zu erwarten. Nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den Special Olympics in Düsseldorf, war die Mannschaft holperig in die Saison gestartet, immer wieder gab es kleinere Rückschläge für das Team um Kapitän Dennis Wiedemann. Durch teilweise unnötige und unglückliche Unentschieden und Niederlagen fehlten bis zum letzten Spieltag einige Punkte um oben angreifen zu können. Mit 18 Punkten stand Platz vier zu Buche, ganze 10 Punkte hinter Platz zwei, der zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft berechtigt.
So fuhr man also im strömenden Regen, ohne den verletzten Kapitän und nur mit der Hoffnung sich anständig aus der Saison zu verabschieden nach Münster.
Doch dort erwarteten die Caritas Kickers nicht nur strahlender Sonnenschein und beste Platzverhältnisse, sondern auch die Nachricht, dass die Mannschaften der Schlümpfe aus Dorsten (mit 28 Punkten auf Platz zwei), des befreundeten Johann – Wittfeld – Haus aus Moers (mit 21 Punkten auf Platz drei), sowie das Team der Lebenshilfe Bocholt (mit null Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz) nicht teilnehmen würden. Damit gewann man 9 Punkte und Platz drei ohne eigenes Zutun.
Damit war klar, mit einem weiteren Erfolg würde man sich für die Landesmeisterschaft am 18.09. in Kamen qualifizieren. Doch schon im ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft des SV Rees 1945 wurde klar, dass das ein schweres Stück Arbeit werden würde. Zwar waren die Caritas Kickers von der ersten Minute an Feldüberlegen und drängten die Reeser komplett in ihre Hälfte, aber trotz bester Torchancen wollte das erlösende Tor einfach nicht fallen. Minute um Minute verstrich und man merkte den Moersern an das sie immer nervöser wurden. Klar herausgespielte Torchancen waren jetzt Mangelware. Doch dann endlich schien der Fußballgott ein Einsehen mit dem verzweifelt anrennenden Team zu haben. Eine von Raffael Bono getretene Ecke rutsche dem bis dahin glänzend aufgelegtem Torhüter durch die Hände und ins eigene Tor. Tor für die Caritas Kickers, der Jubel kannte keine Grenzen. Spieler und Trainer lagen sich in den Armen und feierten das glückliche Tor. „Das war der blanke Wahnsinn, plötzlich war alle Anspannung wie weggeblasen“, freute sich Abwehrorganisator Michael Reifenschneider. Doch nun galt es die Führung über die Zeit zu bringen, allerdings merkte man, dass eine Zentnerlast von den Schultern gefallen war, plötzlich war die Leichtigkeit zurück und das Team kombinierte wie zu seinen besten Zeiten.
Als der Schiedsrichter dann endlich Abpfiff war die Freude riesengroß. Die unerwartete Qualifikation war geschafft. Das Saisonziel doch noch erreicht.
Da störte es auch nicht weiter das das nächste Spiel gegen den Tabellenersten Viktoria Bottrop und Aufsteiger in Liga eins sang und klanglos mit 0:3 verloren ging.
Im letzten Spiel des Tages und der Saison ging es dann gegen den Gastgeber der Alexianer Werkstätten aus Münster. Zu den Münsteranern pflegen die Moerser einen freundschaftlichen Kontakt, trotzdem entwickelte sich ein spannendes, kampfbetontes Spiel, mit tollen Offensivaktionen.
Beide Teams erarbeiten sich zum Teil große Chancen, scheitern aber beide an den glänzend aufgelegten Torhütern. So trennten sich beide Teams am Ende mit einem für beide Seiten verdienten Unentschieden.
„Ich denke heute hat man gesehen, dass sich gezieltes Torwarttraining auszahlt. Beide Keeper haben heute einen Riesenjob gemacht“, zeigte sich Holger Klust, der Torwarttrainer der MSV Moers Caritas Kickers zufrieden mit der Leistung seines Schützlings.
Im Anschluss an das letzte Spiel der Saison organisierte der Trainer der Moerser Caritas Kickers Michael Lehmkuhl noch ein spontanes Freundschaftsspiel mit gemischten Mannschaften.
„Die Jungs sind alle hierhergekommen um Fußball zu spielen. Teilweise haben die Teams eine Anreise von über einer Stunde. Wenn sie dann nach zwei Stunden und nur drei Spielen wieder nach Hause fahren sollen, weil einige Teams nicht angetreten sind, ist keiner glücklich.“ gab er anschließend zu Protokoll. Die lachenden Gesichter der bunt zusammengewürfelten Teams gaben ihm Recht.
So fand der Fußballtag und die Saison in Münster für alle ein versöhnliches Ende. Bei Kartoffelsalat und Grillwürstchen wurde anschließend über die zurückliegende Saison und das schöne Freundschaftsspiel gefachsimpelt und Freundschaften intensiviert oder neu geschlossen.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Tennis für Jedermann
Tennis
Fitnessangebote
Copyright © 2017 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.