MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nächstes Spiel:
SGE Bedburg-Hau
Meerbecker SV Moers
15:00 Uhr
22.10.2017
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
MSV Moers Caritas Kickers 226.07.2013
Fußball von Holger Klust
MSV Moers Caritas Kickers 2 festigen Mittelfeldplatz

In der Regionalliga 3 Ruhrgebiet des Behinderten-Sportverbandes NRW (BSNW) fand am 13.07.2013 der 2. Spieltag statt. Mit dabei, die zweite Mannschaft der MSV Moers Caritas Kickers. Bei schönstem Fußballwetter trafen sich fünf Teams im Willy-Lemkes-Sportpark in Sonsbeck. Einzig das Team des BSS Dinslaken reiste nicht an, so dass alle Spiele mit 0:2 gegen dieses Team gewertet wurden.
Im ersten Spiel des Tages trafen die Caritas Kickers auf das Team des SV Rees 1945. Es entwickelte sich ein packendes Duell zweier gut eingestellter Mannschaften. Beide Teams versuchten immer wieder mit überraschenden Pässen oder schnellen Dribblings die gegnerischen Abwehrreihen unter Druck zu setzten. Doch wirklich Zählbares kam lange Zeit nicht dabei heraus. Im Laufe der Partie wurden die in grün gekleideten Reeser allerdings immer stärker, während die Moerser sich auf Konter beschränkten. Und einer dieser Konter hätte kurz vor Schluss fast zum 1:0 geführt. Spielgestalter Renato Bono spielte einen langen Ball auf die einzige Spitze Kevin Sommer, der einen Gegenspieler stehen ließ und völlig frei vor dem Tor des SV Rees auftauchte. Doch der Torsteher der Reeser konnte den scharf geschossenen, aber etwas unplatzierten, Ball abwehren. Fast im Gegenzug machten die Reeser es dann besser. Weil die Abwehr der Moerser den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären konnte, stand plötzlich ein Stürmer völlig frei und ließ Torhüter Georg Breumann keine Chance. Mit 1:0 endete die Partie wenig später dann auch. „Das ist natürlich schade, aber wir haben gut mitgehalten und beim nächsten Mal haben wir vielleicht auch etwas mehr Glück“, erklärte Abwehrspieler Robert Simonji diplomatisch.
Es ging weiter gegen das Team des Franz-Sales-Hauses aus Essen, Zweiter in der Tabelle. Beide Teams standen von Beginn an gut in der Defensive und ließen wenige Chancen zu. Besonders Marcel Hoffmann und Sabrina Hackl verdienten sich in diesem Spiel Bestnoten. Sie ließen kaum etwas anbrennen und beschertem ihrem Keeper eine ruhige Partie, der allerdings bei den wenigen Bällen die auf sein Tor kamen, glänzend reagierte. Da die Caritas Kicker sich allerdings selbst auch kaum Torchancen erspielen konnten, endete das Spiel fast zwangsläufig mit 0:0. Für die Moerser ein toller Erfolg. Das sah auch Stürmer Yannik Hildebrandt so: „Gegen den Tabellenzweiten 0:0 zu spielen, ist schon toll. Aber ich hätte natürlich trotzdem gern ein Tor geschossen.“
Im nächsten Spiel gegen das Gastgeber-Team der Initiative Integratives Leben ging es dann auch direkt wieder mit vollem Einsatz zur Sache. Man merkte dem Moerser Team an, dass sie unbedingt ihr erstes Turniertor erzielen wollten. Die Stürmer Gunnar Niehaus und Sven Hänsgen tauchten immer gefährlich vor dem Sonsbecker Tor auf, ein Treffer gelang ihnen allerdings nicht. Leider hatte die Heimmannschaft etwas mehr Zielwasser getrunken: ein Konter wurde eiskalt zum 1:0 abgeschlossen. Die Caritas Kickers gaben nochmal alles und wären kurz vor Schluss fast noch für ihre Mühen belohnt worden. Einen an Renato Bono verursachten Freistoß brachte Kevin Sommer so gut aufs Tor, dass der Torhüter denn Ball zur Seite prallen ließ und erst im Nachfassen von der Linie kratzen konnte. Am Ende blieb es dann beim unglücklichen 0:1. Torwarttrainer Holger Klust war dennoch nicht unzufrieden: „Unser Team hat wirklich gut mitgehalten. Die Sonsbecker spielten letztes Jahr noch eine Liga höher. Wir haben heute gezeigt, dass es keinen Klassenunterschied gibt.“
Nun war man immer noch ohne Sieg im laufenden Wettbewerb – und jetzt wartete der Tabellenführer, das befreundete Team des SC Rheinkamp/Lebenshilfe in der letzten Begegnung des Tages. Ein richtiges Moerser Derby! Beim 1. Spieltag in Rees hatte es hier noch eine bittere 0:7 Niederlage gegeben. „Wir haben nichts zu verlieren und wollen uns natürlich für die letzte Niederlage revanchieren“, erklärte Mittelfeldspieler Habib Osmann selbstbewusst. Und so präsentierten sich die Caritas Kickers auch. Von der ersten Minute wurden die Rheinkamper unter Druck gesetzt, die nach zwei Minuten sogar Glück hatten, dass ein Schuss von Renato Bono nur an den Pfosten ging. Der Torhüter wäre geschlagen gewesen. Die Trainer und Zuschauer trauten ihren Augen kaum. Rheinkamp versuchte nun das Spiel besser in den Griff zu bekommen, blieb aber immer wieder an der gut organisierten Abwehr um Maik Gerhardt, Sabrina Hackl und dem erfahrenen Wilhelm Fokken hängen, während die in schwarz spielenden Moerser Konter um Konter spielten. Und zur Mitte des Spieles belohnten sie sich dann auch endlich mit einem Tor. Kevin Sommer wurde auf rechts frei gespielt, legte den Ball gefühlvoll nach innen, wo Angreifer Mario Bockermann den Ball eiskalt in die Maschen jagte. Auf dem Spielfeld und am Seitenrand fielen sich die Mitspieler und Trainer in die Arme. Der Jubel kannte keine Grenzen. Das erste Tor dieser Saison, erzielt ausgerechnet gegen die so starken Rheinkamper! Doch dann hieß es für die Caritas Kickers wieder verteidigen. Der SC Rheinkamp verstärkte jetzt seine Bemühungen, aber unser Team hielt dagegen, warf sich in jeden Ball und versuchte es weiter mit Entlastungsangriffen. Nach 15 Minuten unglaublichen Kampfes ertönte dann endlich der Schlußpfiff und die Moerser konnten erneut jubeln und stürzten zu ihrem Torschützen, um ihn zu feiern. „Das war schon ein super Gefühl, aber ich kann es noch immer nicht richtig glauben, dass wir wirklich gewonnen haben,“ verriet der Siegtorschütze später.
„Ich bin unglaublich stolz auf unsere Mannschaft. Sie haben alles gegeben und sich am Ende selbst belohnt. Jetzt darf auch gerne etwas gefeiert werden“, erzählte der gut gelaunte Trainer Michael Lehmkuhl und verschwand in Richtung Grillstand.
Und gefeiert wurde dann auch. Bei Würstchen und Kartoffelsalat wurde das entscheidende Tor immer wieder bejubelt und gemeinsam mit den Sportsfreunden aus Rheinkamp analysiert. Auf dem Spielfeld war man noch Gegner, im wirklichen Leben sind viele Fußballer befreundet und Arbeitskollegen bei den Caritas Werkstätten in Moers.
Durch die Niederlage gegen das MSV-Team verloren die Rheinkamper die Tabellenführung an die Mannschaft des SV Rees. Die zweite Mannschaft der MSV Moers Caritas Kickers bleiben mit 13 Punkten und 8:13 Toren weiter auf dem vierten Tabellenplatz. Der Abstieg ist kein Thema mehr.
Der 3. und letzte BSNW-Spieltag findet am 31.08.2013 im Rheinpreussenstadion in Moers statt.

Text: Michael Lehmkuhl
Foto: Dirk Ströter

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Fitnessangebote
Tennis für Jedermann
Tennis
Copyright © 2017 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.