MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nńchstes Spiel:
Es wurde keine Begegnung gefunden.
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
SV Lintfort - Meerbecker SV Moers 4:4
  Info       Bericht       Statistik       Bilder    
MSV - SV Lintfort 4 - 409.09.2007
Fu▀ball von Frank Bonert 
Von wegen keine Mannschaft

Von wegen keine Mannschaft

Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person hier wieder ein Spielbericht unserer 1. Mannschaft. Leider konnte ich ├╝ber die letzten beiden Spiele keinen Bericht abgeben, da ich nicht, oder nur kurz anwesend war.
Den Spielern und dem Trainergespann ist sehr wohl klar was wir in den letzten beiden Spielen f├╝r einen Schei├č gespielt haben.
Daf├╝r gibt es keine Endschuldigung.

Aber heute haben wir den ersten Schritt der Wiedergutmachung durch die Mannschaft erfahren.

Nach katastrophalen Beginn und einem 0 ľ 3 R├╝ckstand erk├Ąmpfte sich unsere Mannschaft ein 4 -4 Unentschieden beim SV Lintfort.
Schon in der ersten Minute kam es nach einem Fehlpass vor dem eigenen Strafraum zum 0 ľ 1
Danach brauchte unser Team 10 Minuten um diesen Schock zu verdauen.
Wir ├╝bernahmen die Initiative, waren ├╝berlegen, aber ohne uns klare Torchancen herauszuspielen.
Nach einem Stellungsfehler im Mittelfeld kam unsere Abwehr in Unterzahl, und der Gegner nutzte die ├ťberzahl um mit dem zweiten Angriff ├╝berhaupt das 2 ľ 0 zu erzielen. Wieder sah es nach einer Klatsche aus, zumal mit dem n├Ąchsten Angriff nach einer von einem unserer Spieler verl├Ąngerten Flanke der gegnerische St├╝rmer frei vor Torwart Wie├činger zum Schuss kam und das 3 ľ 0 erzielte.
Danach 20 Minuten Chaos in unserem Team, wobei Wie├činger mehrfach einen h├Âheren R├╝ckstand verhinderte oder der Gegner vorbeischo├č.
Erst 5 Minuten vor der Halbzeit kamen wir wieder zu einigen eigenen M├Âglichkeiten.
Nach einer Ecke wurde Antonio Ruggiero im Strafraum zu Fall gebracht und Cosimo
Perucci verwandelte den Elfmeter sicher zum 1 ľ 3 Anschluss.
Richtig ungem├╝tlich wurde es dann in der Halbzeit f├╝r unsere Spieler.
Das Trainerteam hielt eine Standpauke die es in sich hatte.
Aber wahrscheinlich braucht diese Mannschaft einen Tritt in den Hintern, um zu funktionieren und um zu k├Ąmpfen.
Zu Beginn der 2. H├Ąlfte war das Spiel ausgeglichen.
Bis zur 55. Minute
Nach einer Ecke kl├Ąrte Lintfort den Ball zu kurz ab, und Giuseppe Musso die sizilianische Wuchtbrumme erzielte aus 30 Meter ein Traumtor in den Winkel zum
2 ľ 3. Ein Ruck ging durch die Mannschaft, Zweik├Ąmpfe wurden gewonnen, Fehler abgestellt und der Gegner in der eigenen H├Ąlfte eingeschn├╝rt.

Walter Trullu und Mike Int-Veen eroberten sich die B├Ąlle im Mittelfeld.
Valentino Ruggiero rieb seine Gegenspieler auf, und die komplette Abwehr machte keine Fehler mehr.

Nach einem weiten Flankenball von der rechten Seite zimmerte A. Ruggiero den Ball freistehend aus 5 Metern gegen die Latte.
Na ja, er ist halt ein K├╝nstler.

Aber dann war es doch soweit, W. Trullu nahm im Zweikampf dem Gegner den Ball ab und schickte Cosimo Perucci steil.
Dieser lie├č sich von 2 Verfolgern nicht beeindrucken und schob ├╝berlegen zum viel umjubelten 3 ľ 3 ein.
Das war der Lohn f├╝r seine Geduld mit den Mitspielern, die ihn einige male in aussichtsreicher Position ├╝bersahen.
Nun wollte Meerbeck mehr, machte weiter Druck, zumal ein Lintforter mit gelb-rot vom Platz flog.
Leider folgte ihm 3 Minuten sp├Ąter G. Musso ebenfalls mit gelb-rot.
Dann der Schock, einen direkten Freisto├č aus 18 Metern musste Wie├činger im Torwarteck passieren lassen. ( 80. Minute ) 3 - 4
Wer gedacht hat, das unser Team nun zusammenbrechen w├╝rde, sah sich get├Ąuscht.
Selbst der Ausfall von Mike Int-Veen wurde weggesteckt und das gegnerische Tor weiter berannt. Die Konter der Gegner wurden abgeblockt, und 2 Minuten vor dem Ende wackelte A. Ruggiero zwei Gegenspieler aus und Scho├č das 4 ľ 4.
Ein K├╝nstler eben unser Antorio.
Mit dem Schlusspfiff sogar die M├Âglichkeit zum Siegtreffer, aber diesmal scheiterte Ruggiero an seinem Gegenspieler der den Schuss abblockte.

Dann Jubel bei unserer Mannschaft, die v├Âllig verdient den Punkt mitnahm, aber auch Wut ├╝ber die verschlafene erste Halbzeit, die einen m├Âglichen Sieg verhinderte.

Eine tote Mannschaft die nicht zusammenh├Ąlt, sieht anders aus.
Nur muss man diese Leistung konservieren und ins n├Ąchste Spiel mitnehmen.
Der Gegner dort ist der SV Scherpenberg II, der Tabellenletzte.
Aber gerade bei diesem Lokalderby ist der Gegner nicht zu untersch├Ątzen.
Jeder muss wieder an seine Grenzen gehen und konzentriert arbeiten.
Vielleicht holen wir den bei unseren Fans verspielten Kredit wieder auf.
Bis n├Ąchste Woche
Euer Frank

Aufstellung

Wie├činger

Musso Gualano Dominges

Carrozzo

Trullu Int-Veen S. Pibiri

T. Ruggiero

V. Ruggiero Perucci

Einwechselungen

Issa f├╝r Dominges

Wittmann f├╝r Int-Veen

Hier k÷nnte auch Ihre Werbung stehen!
Fitnessangebote
Tennis fŘr Jedermann
Tennis
Die Stolperer - Lauftreff in Moers
Impressum & Datenschutz
Copyright ę 2018 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.