SDC10041.jpgSDC10008.jpgSDC10026.jpg MSV Moers Logo MSV Moers Logo
 
Nächstes Spiel:
DJK Twisteden
Meerbecker SV Moers
15:00 Uhr
20.08.2017
Werde Mitglied beim MSV Moers
facebook.png Twitter-icon.png
>> ShowNews
Saisonstart Caritas-Kickers31.05.2013
Fußball von Holger Klust
SDC10008.jpg
Remiskönige belohnen sich nicht

Zu viel Eigensinn vor dem Tor – MSV Moers Caritas Kickers starten durchwachsen in die Meisterschaft

Zum Auftakt der Ligarunde 2013 im Behinderten Sportverband NRW (BSNW) fuhren die MSV Moers Caritas Kickers 1 wichtige Siege und Punkte ein, verspielten aber einen besseren Tabellenplatz.
Die Lebenshilfe Borken hatte zum 1. Spieltag der BSNW-Bezirksmeisterschaft Ruhrgebiet in der Regionalliga 2 eingeladen. Diese Spieltage werden traditionell in Turnierform ausgetragen.
Bei überraschend schönen Fußballwetter startete das MSV-Team unter der Leitung von Michael Lehmkuhl und Dirk Ströter optimal in die Meisterschaft: das erste Spiel gegen die als defensivstark bekannten Essener vom Franz-Sales-Haus wurde deutlich mit 4:0 gewonnen. Salah Affani, Dennis Wiedemann, Alex Noch und Raffael Bono trafen für Moers.
Doch direkt folgte der Dämpfer gegen das „Johann-Wittfeld-Haus, Diakonie Moers“. Das Stadtderby sah lange Zeit das MSV-Team überlegen agieren, doch das Tor wollte nicht gelingen. Zum Schluß kam die Diakonie stark auf und Torwart Tim Kuta mußte das 0:0 retten. Ein gerechtes Ergebnis.

Im dritten Spiel traf man mit der „BSV Dorsten 09“ auf den mit zwei Siegen furios gestarteten Turnierfavoriten. Doch die Caritas Kickers waren das klar bessere Team. Während die starke Moerser Abwehr nichts anbrennen ließ, traf man vorne nicht ins Tor. Beste Chancen wurden reihenweise vergeben. Teils überhastet, teils egoistisch.
Der 0:0-Endstand schmeckte wie eine Niederlage.
Dennoch hatten wir bewiesen, dass wir auf Augenhöhe mitspielen können und auch zum Favoritenkreis gehören.
In den Reihen der Dorstener spielte der sympathische Ex-Nationalspieler Andreas Timm mit, der unsere jungen Spieler einige Male forderte, aber immer fair blieb.
„Von so einem Vollblut-Fußballer kann man eine Menge lernen,“ zollte Abwehrrecke Michael Reifenschneider Anerkennung und Respekt.

Diese Leistung beflügelte: mit einem ungefährdeten 2:0 über Gastgeber Borken setzten wir uns an die Tabellenspitze. Raffael Bono und Sebastian Stolz markierten die Treffer. Doch wieder wurden viele weitere Chancen nicht genutzt.
Das setzte sich fort und wurde im Spiel gegen die „Alexianer Werkstätten Münster“ bestraft. Beide Teams pflegen eine gute Freundschaft, man kennt sich von vielen Turnieren und mag sich. Freundschaftlich lässig gingen unsere Kickers das Spiel an, ließen wieder viele Tormöglichkeiten aus und kassierten umgehend mit dem 0:1 ihren ersten Gegentreffer im Wettbewerb. Das war den MSV-Trainern der Freundschaft dann doch zuviel. Kapitän Dennis Wiedemann startete mit einem wuchtigen Kopfballtreffer zum 1:1 den Weckruf. Das zweite Tor lag in der Luft und wäre hochverdient gewesen, doch es blieb bei der schlechten Chancenverwertung.
Das Remis hatte bestand und war erneut ein Punktverlust.

Mittlerweile hatte Tus Haltern die Tabellenführung übernommen. Es lag an uns, im direkten Vergleich und letzten Gruppenspiel wieder Erster zu werden. Haltern war zwar ungeschlagen, aber durch eine rote Karte im Spiel zuvor personell geschwächt. Die taktischen Anweisungen der Trainer wurden leider nur bedingt befolgt. Die Abwehr stand sicher, aber die offensiven Sorgen blieben: der Ball ging nicht rein. Immer wieder endeten Einzelaktionen ohne Erfolg - Abspiele erfolgten, wenn überhaupt, zu spät. Ecken fanden keinen Abnehmer. Der Frust war spürbar. Raffael Bono sah nach einer Harkelei mit Meckern gelb und wurde als pädagogische Maßnahme sofort ausgewechselt. Diesbezüglich herrscht hier Einigkeit im Trainerteam: unfaires Verhalten wird nicht geduldet! Das Spiel wurde wieder besser, es folgten noch Torchancen für uns, aber es blieb beim unbefriedigenden 0:0.

Insgesamt war in Borken also viel mehr drin. Die Akteure trauerten den vielen ungenutzten Torchancen hinterher. Man hatte sich unter Wert verkauft.
So blieben die MSV Moers Caritas Kickers zwar in sechs Spielen unbesiegt, aber mit vier Unentschieden steht am Ende des 1. Spieltages mit zehn Punkten nur Platz vier zu Buche. Vier Punkte hinter Spitzenreiter Haltern. Diakonie Moers (11 Pkt) und Dorsten (10 Pkt) rangieren auf den Plätzen zwei und drei.
Die Führenden sind eng beieinander und alles ist noch möglich.
Bis zum nächsten Spieltag in Dorsten am 06.07. werden also Torschuß-Übungen das Training der Caritas Kickers bestimmen.
Entscheidend wird in der Meisterschaft möglicherweise das Heimrecht unserer Kickers zum letzten Spieltag am 31.08.2013.
Saisonziel ist nach wie vor Platz 2 in der Abschlußtabelle, welcher die Qualifikation für die Endrunde zur NRW-Landesmeisterschaft im BSNW bedeutet.

Vorher steigt allerdings noch die zweite Mannschaft am 16.06. in Rees in der Regionalliga 3 in die Meisterschaft ein.


Text und Foto: Dirk Ströter

SDC10041.jpg

Schinken am Boden

SDC10026.jpg

Ein Ball wird kommen

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Tennis
Tennis für Jedermann
Fitnessangebote
Copyright © 2017 Meerbecker SV Moers 13/20 e.V.